0178 189 70 86 post@kati-magyar.de

Häufig gestellte Fragen

Was ist der Unterschied zwischen prozessorientierter und klassischer Homöopathie?

Die prozessorientierte Homöopathie ist eine Weiterentwicklung der klassischen Homöopathie, die sich stärker auf den individuellen Heilungsprozess des Patienten konzentriert. Die prozessorientierte Homöopathie bezieht alle Erkenntnisse der klassischen Homöopathie mit ein und ergänzt diese zum Beispiel mit dem Bild der inneren Tafelrunde (die Gemeinschaft unserer  Persönlichkeitsanteile), Traumdeutung, die gute Absicht des Symptoms, systhemische Zusammenhänge, Resonanz zwischen Behandlerin und Patient*in. Hier werden nicht nur die Symptome behandelt, sondern auch die zugrunde liegenden Ursachen und Zusammenhänge berücksichtigt. Im Gegensatz dazu basiert die klassische Homöopthie auf festen Regeln und Prinzipien, die von Samuel Hahnemann entwickelt wurden. Beide Ansätze haben das Ziel, die Selbstheilungskräfte des Körpers zu aktivieren und die Gesundheit der Patienten zu fördern.

Wirkt Homöopathie auch wenn ich nicht dran glaube?

Die Wirkung der Homöopathie ist je an sich schon ein kontrovers diskutiertes Thema. Meine Erfahrung aus der Behandlung von Kindern, Tieren und Pflanzen ist, dass die Arzneien auch dort wirken, wo kein Glaube vorhanden ist. Letztendlich ist die persönliche Erfahrung entscheidend, ob Homöopathie für einen wirksam ist oder nicht. 

Frage nicht gefunden?

Stell sie hier:

post@katimagyar.de

Ruf mich an:

0178 189 70 86

Angebot

· prozessorientierte  Homöopathie

· System- und Familienaufstellungen

· „Ich bin ein erotisches Wesen!“ -Seminar für Frauen

Kontakt

0178 189 70 86
post@kati-magyar.de
Rosa Luxemburg Straße 89,
14806 Bad Belzig

Kati Magyar | Heilpraktikerin  

Wenn du in deinem Leben mit Themen konfrontiert bist, wo du alleine nicht weiter kommst, bin ich dir Gegenüber. Ich stelle mein Einfühlungsvermögen und Wissen, meine Klarheit und jahrzehntelange Erfahrung aus der Arbeit mit Menschen zur Verfügung.

Zum Newsletter anmelden

6 + 1 =